Das BASIS-Konzept Teil 2

Um eine Bewegungen präzise und zielgeführt auszuführen benötigst Du bestimmte Fertigkeiten!

Beweglichkeit (Mobility) um die Bewegung in vollem Umfang (Range of Motion) ökonomisch ausführen zu können

Stabilität (Stability) in den Gelenken und Körperspannung um die Bewegung unbelastend und ohne Verletzungen langfristig ausführen zu können

Kraft (Strength) um nicht nur das eigene Körpergewicht sondern auch Gegenstände sicher zu bewegen

Leistungsfähigkeit (Power) die Dich dazu befähigt von außen auf den Körper einwirkenden Widerständen länger standzuhalten

Unser Konzept anhand der Kniebeuge erklärt:

Um eine ganze Kniebeuge ausführen zu können benötigst Du als erstes die volle Beweglichkeit und Flexibilität der Muskeln, Sehnen und Bänder. Wir schauen ob Du im Fuß- und Hüftgelenk das volle Ausmaß der Beweglichkeit (ROM = Full Range of Motion) erreichst um diese Bewegung korrekt ausführen zu können. Sollte das nicht der Fall sein zeigen wir Dir wie Du mit ausgewählten „Mobility“-Übungen weiter kommst!

Im nächsten Schritt müssen wir dafür sorgen das Deine Stabilität (Stability) im Rücken und in den Hüft- und Kniegelenken aufgebaut wird. Erst wenn Deine Haltung in der Hocke aufrecht und gerade ist und die Gelenke im richtigen Winkel zueinander stehen trainierst Du auf Dauer verletzungsfrei!

Um bei Kniebeuge-Bewegungen oder im übertragenen Sinn „beinlastigen“ Bewegungen wie Joggen, Radfahren oder Wandern länger durchzuhalten macht es Sinn, dass Du mehr Kraft (Strength) aufbaust. Das erreichst Du über das Training mit den richtigen, für Dich passenden, Gewichten.

Um Deine Leistungsfähigkeit (Power) bei schnellen, explosiven Bewegungen wie z.B. Sprünge zu verbessern musst Du auch mit „Power“-Übungen trainieren. So erreicht Dein Köper sein volles Potenzial. Bewegungen beim Sport oder alltägliche Bewegungen die vorher schwer vielen stellen jetzt für Dich keine Herausforderung mehr dar!

Und genau das ist das BASIS-Konzept! Wir holen Dich da ab wo Du gerade stehst und machen einen besseren Athleten aus Dir! Das oben genannte Beispiel lässt sich auf alle anderen Bewegungen übertragen.

Hier siehst Du unser Konzept mit Mobility, Stability, Strength und Power anhand eines Schaubildes erklärt:

basis-karlsruhe-konzept