Links überspringen

Datenschutzinformation

1. Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie der
betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Basis Ka GmbH Rüppurrer Straße 8976137 Karlsruhe Deutschland
vertreten durch Herrn Moritz Cramer E-Mail: info@basis-karlsruhe.deTelefon: +49 (0)
170-5870020.

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist mangels Erreichens der erforderlichen
Mindestpersonenzahl nicht bestellt.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und
deren Verwendung wenn Sie mit uns ein Vertragsverhältnis eingehen, erheben wir
folgende Informationen:

• Anrede (Geschlecht), Vorname, Nachname,
• Alter
• eine gültige E-Mail-Adresse,
• Anschrift,
• Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
• Informationen, die für die Erfüllung des Vertrags notwendig sind, wie z. B. Kontodaten
für den Einzug im SEPA-Lastschriftverfahren
• Eingangskontrolle mit Erfassung von Besuchszeiten
• Gegebenenfalls (digitale) Trainingsplanerstellung
• Auswertung der Trainingsleistungen
• Lichtbilder
• gebuchte Klassen

Die Erhebung dieser Daten erfolgt

• um Sie als unser Mitglied identifizieren zu können
• um den Vertrag erfüllen zu können• zur Korrespondenz mit Ihnen
• zur Rechnungsstellung beziehungsweise Abrechnung und Abwicklung der Zahlung der
Trainingsgebühren
• zur Abwicklung unserer Anmeldeverfahren
• zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung
etwaiger Ansprüche gegen Sie
– Zur Erstellung einer Trainingsplanung
– Zur Planung der Klassen und deren Belegung

Die Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen der Beratung und ist nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b
DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung hierfür erforderlich.
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, ist die
Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte
Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von
Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also
vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der

Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind
davon nicht betroffen. Eine Übersicht zum Status der von Ihnen erteilten Einwilligungen
können Sie jederzeit bei uns anfordern. Wir verarbeiten und speichern Ihre
personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen
Pflichten erforderlich ist. Ihre Stammdaten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht,
Kontodaten) werden 5 Jahre nach Ende der Mitgliedschaft gelöscht, sollten uns nicht
gesetzliche und steuerliche Aufbewahrungspflichten (in der Regel 10 Jahre gemäß AO) zu
einer längeren Aufbewahrung verpflichten. Ihre gespeicherten Trainingszeiten, ggf.
Trainingsleistungen und Ihre Trainingspläne werden ausgenommen abweichender
Absprachen nach 5 Jahren gelöscht.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden
aufgeführten Zwecken findet nicht statt:
Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des
Vertragsverhältnisses und insbesondere unseres Anmeldeprozesses mit Ihnen erforderlich ist,
werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Außerdem werden Ihre
Daten zur Planung, Begleitung Ihres Trainings sowie der Dokumentation Ihrer
Trainingsleistungen in der True Coach App verwendet.

Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an https://coaching-zeitplaner.de. Dieser Anbieter
befindet sich in Deutschland. Ihre Daten werden dorthin übermittelt und die Komponenten der
PixelX Cloud werden ausschließlich in deutschen Standorten gespeichert. Die Software
ermöglicht uns ein online-Anmeldeverfahren. Ihre Daten werden dort für uns bereitgestellt
und gespeichert, nachdem Sie die Daten eingegeben haben. Die https://coaching-zeitplaner.de
Privacy Policy finden Sie unter: https://coaching-zeitplaner.de/imprint
Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe Ihrer Daten an TrueCoach, Inc.. Dieser Anbieter
befindet sich in den Vereinigten Staaten von Amerika. Ihre Daten werden dorthin übermittelt.
Die Software ermöglicht es zum Zweck der Trainingsplanung, das Ihre Daten für Sie
bereitgestellt und gespeichert werden, nachdem Sie die Daten eingegeben haben. Die True
Coach Privacy Policy finden Sie unter: https://truecoach.co/privacy/

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:
– Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber
uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser
Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

– Gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten
personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die
Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien
von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die
geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung,
Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines
Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben
wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren
Einzelheiten verlangen;

– Gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder
Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu
verlangen;

– Gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten
personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung
des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer
rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich
ist;

– Gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen
bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung
ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt
haben;

– Gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt
haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten
oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

– gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel
können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder
Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes (Landesbeauftragter für Datenschutz und
Informationssicherheit BW) wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten
Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das
Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer
besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch
machen, genügt eine E-Mail an: info@basis-karlsruhe.de

6. Datensicherheit

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer
Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen,
teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff
Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der
technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

7. Einverständniserklärung zur Kommunikation über mobile Endgeräte und
WhatsApp

Datenschutzrechtlich ist die Nutzung von WhatsApp hochproblematisch: Bei Nutzung von
WhatsApp werden die gesamten auf dem Gerät gespeicherten Kontakte an WhatsApp
übermittelt werden. Die Synchronisation des Adressbuchs durch WhatsApp geschieht
auch ohne Nutzung z.B. zum Zeitpunkt der Installation. Auch auf Fotos/Videos hat

WhatsApp uneingeschränkten Zugriff. Der Server steht in den USA. Das
Datenschutzniveau der USA entspricht nicht dem der Europäischen Union. WhatsApp ist
zwar unter dem Privacy–‐Shield–‐Abkommen zertifiziert, unter dem das europäische
Datenschutzrecht einzuhalten ist. Es ist nicht sichergestellt, dass die Daten nicht z.B. an
Facebook oder andere Unternehmen innerhalb und außerhalb der Facebook-Gruppe
übermittelt werden. Nähere Informationen enthält die Datenschutzrichtlinie von
WhatsApp. Auch wenn mit dem Mitarbeiter oder Mitglied gar nicht über WhatsApp
kommuniziert wird, so sind seine Daten dennoch allein dadurch betroffen, dass sie in den
Kontakten eines anderen Nutzers gespeichert sind, der selbst WhatsApp nutzt. Über die
interne Nutzung von Daten und Fotos/Videos durch WhatsApp oder Facebook etwa zur
Bildung von Persönlichkeitsprofilen gibt es derzeit keine ausreichenden Informationen.
Bei der Kommunikation über Social Media, insbesondere Facebook stellen sich die oben
dargestellten Probleme. Gesetzliche Aufbewahrungs–‐ und Löschpflichten, denen die
Basis unterliegt, können bei Nutzung von WhatsApp und Social Media nicht vollständig
eingehalten werden. Darüber hinaus sind Daten auf mobilen Endgeräten besonders
gefährdet sind.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass zum Zwecke der Kommunikation im
Zusammenhang mit der Mitgliedschaft/der Tätigkeit für die Basis

– meine Kontaktdaten in den Kontakten auf Smartphones, Tablets und Laptops von
Mitarbeitern der Basis KA GmbH gespeichert und genutzt werden. Diese können
private oder firmeneigene Geräte sein

– die Mitarbeiter der Basis mit mir über einen privaten als auch Gruppen–‐Chat und
der damit verbundenen Darlegung meiner Nummer an andere Mitglieder, über
WhatsApp kommunizieren

– eine Kommunikation über Social Media stattfindet (Facebook, Instagram)soweit sich
aus den Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion oder Gesundheit
ergeben z.B. Hautfarbe, Kopfbedeckung, Brille) bezieht sich meine Einwilligung auch
hierauf.

 

Ich habe das beigefügte Datenschutz-Informationsblatt der Basis, das die
Informationen gemäß Art. 13 DSGVO enthält, gelesen und verstanden.
Diese Einverständniserklärung ist freiwillig und kann gegenüber der Basis KA GmbH
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.